Kurzbericht aus der Mitgliederversammlung 2019       |          BVG-Reform       |          Aus- / Weiterbildung Stiftungsräte 10/19       
 

Actualités

Kurzbericht aus der Mitgliederversammlung 2019

13.05.2019

Am Freitag, 10. Mai 2019, führte der ASIP seine jährliche Mitgliederversammlung in Zürich durch. Sie finden die Gesamtpräsentation (inkl. des Referates von Jürg Brechbühl, BSV Direktor, und des ASIP-Vorschlages für eine BVG-Reform) im Mitgliederbereich.

Im Rahmen der Behandlung der statutarischen Verbandsgeschäfte standen die Wahlen des Vorstandes im Fokus. Alle wieder kandidierenden Vorstandsmitglieder wurden einstimmig bestätigt, allen voran Jean Rémy Roulet als ASIP-Präsident. Wir freuen uns, dass Mia Mendez, Geschäftsführerin der Pensionskassen der PricewaterhouseCoopers, Sergio Bortolin, Geschäftsführer der Asga Pensionskasse, Christophe Decor, Directeur général der Pensionskasse des Kantons Genf (CPEG), sowie Emmanuel Vauclair, Geschäftsführer der Pensionskasse SRG/SSR, neu in den Vorstand gewählt wurden.

Unter Anerkennung ihrer Leistungen für den ASIP wurde Anneliese Zogg, welche per Ende Mai in den wohlverdienten Ruhestand tritt, mit einem grossen Applaus verabschiedet.

Ihre Nachfolge trat per 1. Mai 2019 Frau Maria Arrigo Kryenbühl an. Frau Arrigo hat sich vielseitige berufliche Erfahrung in verschiedenen administrativen Bereichen der Finanz- und der Rechtsbranche angeeignet. Mit ihren Erfahrungen als Office Managerin und ihren sprachlichen Kenntnissen ergänzt sie die ASIP-Geschäftsstelle sehr gut. Wir wünschen ihr viel Freude und Erfolg bei ihrer Tätigkeit.

Im zweiten Teil der Versammlung blickte der langjährige Direktor des Bundesamtes für Sozialversicherungen (BSV) zunächst in den Rückspiegel und dann in die Kristallkugel. Anschliessend stellten Hanspeter Konrad, Direktor ASIP, und Dr. Reto Leibundgut, Partner c-alm, den ASIP-Vorschlag für eine BVG-Reform vor. Aufgrund der aktuellen Herausforderungen – Tiefzinsumfeld und weiterhin steigende Lebenserwartung – hat der ASIP immer wieder die Dringlichkeit einer BVG-Revision unterstrichen. Vor diesem Hintergrund hat der ASIP-Vorstand in den letzten Monaten ein aus Praktikersicht sinnvolles Revisionskonzept für die BVG-Minimalvorsorge erarbeitet. Unterstützt wurde er dabei durch die Experten von c-alm. Dieser Vorschlag für die neuen BVG-Mindestbestimmungen soll die bevorstehenden Diskussionen bereichern. Wir werden diesen den Sozialpartnern unterbreiten. In den kommenden Monaten sollen auch Gespräche auf politischer Ebene geführt werden.


Fachmitteilung Nr. 116: ESG- und Klimarisiken

20.03.2019