2. Säule Schweiz: Wichtiger Baustein der Altersvorsorge

ASIP

Telefonischer Kontakt

Rufen Sie einfach bei uns an!

Bei Fragen und Anliegen sind wir gern persönlich für Sie da. Unsere kompetenten Mitarbeiter geben Ihnen weitere Informationen zu unserem Service. Kontaktieren Sie uns ganz ungeniert zu unseren Öffnungszeiten. Wir freuen uns auf Sie und helfen Ihnen gern weiter.

Hintergrundinformationen

Wissen

Wissen

Hier finden Sie viel Wissenswertes zu den wichtigsten Themen rund um die Pensionskassen und deren politisches Umfeld.

News / Medieninformationen

Aktuell

Aktuell

Hier finden Sie News zu den wichtigsten Themen rund um die Pensionskassen und deren politisches Umfeld.

ASIP bildet Sie weiter

Ausbildung

Ausbildung

Weiterbildung für Führungsorgane, Fachtagungen zu aktuellen Themen und Mitarbeit bei weiteren Aus- und Weiterbildungsangeboten.

2. Säule Schweiz

Wenn von der 2. Säule in der Schweiz die Rede ist, meint man damit einen wichtigen Baustein der Altersvorsorge. Die 2. Säule in der Schweiz befasst sich mit der beruflichen Vorsorge. Die Altersvorsorge in der Schweiz basiert auf einem Drei-Säulen-Prinzip.

2. Säule Schweiz: Schweizerischer Pensionskassenverband ASIP

Als Schweizerischer Pensionskassenverband konzentriert sich der ASIP insbesondere auf die 2. Säule in der Schweiz. Der Schweizerische Pensionskassenverband engagiert sich für die berufliche Vorsorge und setzt sich damit für die 2. Säule ein. Als Dachverband vertritt der ASIP die Interessen der primär betrieblich ausgerichteten Pensionskassen. Dem ASIP gehören rund 960 Mitglieder. Er vertritt über die Mitglieder rund zwei Drittel der Versicherten in der beruflichen Vorsorge sowie ein Vorsorgevermögen von über CHF 450 Mia.
Der ASIP unterstützt das Drei-Säulen-Prinzip in der Schweiz. Der ASIP hat es sich zur Aufgabe gemacht, Herausforde-rungen frühzeitig zu erkennen und Reformen wie die Altersvorsorge 2020 mit seinem Fachwissen zu begleiten. Zu den Zielen des ASIP gehören vor allem, sicherzustellen, dass die berufliche Vorsorge sozialpartnerschaftlich geführt wird, die Ausbildung von PK-Verantwortlichen zu gewährleisten, nachvollziehbare, wirtschaftlich korrekte Rahmenbedingungen zu schaffen und Vorsorgeeinrichtungen beim Führen ihrer Pensionskassen zu unterstützen.

2. Säule in der Schweiz: Berufliche Vorsorge

Die 2. Säule in der Schweiz wird durch das Bundesgesetz über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung (BVG) geregelt. Dieses Rahmengesetz gibt Minimalvorschriften für die 2. Säule in der Schweiz vor, die die Vorsorgeeinrichtungen einzuhalten haben.
Dabei soll die 2. Säule in der Schweiz sicherstellen, dass Erwerbstätige im Kollektiv für ihre eigene Vorsorge sparen können.

2. Säule in der Schweiz: Wer ist versichert

In der 2. Säule in der Schweiz sind alle Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen versichert, die bereits in der 1. Säule versichert sind und einen Mindestjahreslohn (Eintrittsschwelle) von CHF 21'150 (2015/16) im Jahr verdienen. Die Versicherung in der 2. Säule in der Schweiz beginnt mit dem Eintritt ins Arbeitsleben, allerdings frühestens mit Vollendung des 17. Lebensjahres.
Bis zum Erreichen des 24. Lebensjahres decken die Versicherungen der 2. Säule in der Schweiz lediglich Risiken wie Invalidität und Tod ab. Später werden die Beiträge auch für das Ansparen der Altersrente genutzt.

2. Säule in der Schweiz: Notwendige Reformen

Um die 2. Säule in der Schweiz auch in Zukunft sicher und stabil gestalten zu können, begrüsst der ASIP den Ansatz der Altersvorsorge 2020, die Reform der AHV und der beruflichen Vorsorge koordiniert anzugehen, ebenso die Ziele der Reform, Rentenhöhe sowie finanzielle Stabilität der AHV und BV zu sichern.

Senden Sie uns eine E-Mail

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns per E-Mail. Wir werden Ihr Anliegen schnellstmöglich bearbeiten.