Umwandlungssatz , Pensionskassen , Altersvorsorge , BVG

18. November 2020 16:30

via Moneycab

Schwei­zer ak­zep­tie­ren bei Ren­ten­re­form zu­neh­mend un­po­pu­lä­re Mass­nah­men | Mo­ney­cab

Laut ei­ner Um­fra­ge des Ver­si­che­rers Axa sind Schwei­ze­rin­nen und Schwei­zer bei ei­ner Re­form der Al­ters­vor­sor­ge in zu­neh­men­den Mas­se be­reit, auch un­po­pu­lä­re Mass­nah­men wie Er­hö­hung des Ren­ten­al­ters oder Kür­zun­gen der Ren­ten zu ak­zep­tie­ren.Ob sie al­ler­dings ei­ne neue Um­ver­tei­lung mit zu­sätz­li­chen Lohn­ab­zü­gen und stei­gen­den Lohn­kos­ten be­reit wä­ren, wie vom so ge­nann­ten So­zi­al­part­ner-Kom­pro­miss vor­ge­se­hen, darf trotz­dem in Fra­ge ge­stellt wer­den. Der ASIP hat einen Vor­schlag, der oh­ne zu­sätz­li­che Lohn­ab­ga­ben aus­kommt und auf den ex­tra für die­sen Fall schon lan­ge ge­bil­de­ten Rück­stel­lun­gen der Pen­si­ons­kas­sen auf­baut.

Diesen Eintrag kommentieren

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.